Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen

Beachten Sie die aktuellen Hinweise zur "Corona-Virus-Situation"!

07.01.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

aufgrund der aktuellen Infektionslage ist für den Schulbetrieb eine Übergangsphase bis zum 31. Januar 2021 vorgesehen, die im wesentlichen folgende Regelungen enthält:

  1. Alle Jahrgangsstufen ab Jahrgangsstufe 7 werden im Distanzunterricht an Stelle des Präsenzunterrichts und
  2. die Abschlussklassen grundsätzlich im Präsenzunterricht beschult.

 

Zu den Abschlussklassen gehören an unserer Schule:

  • Schülerinnen und Schüler in den Berufsschulen (duale Ausbildung), die vor der Abschlussprüfung (Teil I und Teil II) stehen,
  • Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der beruflichen Vollzeitschulformen,
  • Schülerinnen und Schüler der INTEA-Klassen, die an der Prüfung zum Deutschen Sprachdiplom DSD I PRO teilnehmen.
  •  

      3. Betriebspraktika werden für diesen Zeitraum grundsätzlich ausgesetzt.

     

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem beigefügten Ministerschreiben (siehe folgenden Link).

 

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass auch für die Klassen, die sich im Distanzunterricht befinden, Schulpflicht besteht. Für den Unterricht gelten die bekannten Stundenpläne. Über Änderungen halten wir Sie regelmäßig auf dem Laufenden.

 

Lötzerich
(Schulleiter)

 


 

 

 

16.12.2020 - Keine schulischen Praktika vom 16.12.2020 bis 09.01.2021

 

Das Kultusministerium hat mitgeteilt:

Wurde die Entscheidung getroffen, dass eine Schülerin oder ein Schüler dem Präsenzunterricht der Schule fernbleibt, so gilt dies auch für die Teilnahme am Praktikum. Hierbei ist der Zeitraum der Weihnachtsferien eingeschlossen, soll heißen, die Entscheidung gilt für Praktika ab Mittwoch, dem 16. Dezember 2020, bis zum letzten Ferientag der Weihnachtsferien, am Samstag, dem 9. Januar 2021. 

 

Über das weitere Vorgehen hinsichtlich der Praktika in den beruflichen Schulen wird eine Entscheidung nach dem geplanten Treffen der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder und der Kanzlerin am 5. Januar 2021 getroffen.

 

M. Bank, Stv. Schulleiter



 

 

14.12.2020 Informationen zum Unterricht 16.-18.12.2020


Kultusminister Prof. Lorz hat folgende Mitteilung an die Eltern herausgegeben (siehe folgenden Link).


Für die Beruflichen Schulen bedeutet dies im Wesentlichen:
1. der Mi. 16.12. ist nicht offizieller Ferienbeginn, aber die  Präsenzpflicht im Unterricht ist aufgehoben.
2. zur Eindämmung der Pandemie ist es notwendig, den Präsenzunterricht in der Zeit
vom 16. - 18. Dezember 2020 soweit wie möglich einzuschränken und auf das Distanzlernen auszuweichen.
Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende sollen, wann immer es möglich ist, zuhause bleiben. Die Schülerinnen und Schüler nehmen dann von zuhause aus im Rahmen des regulären Unterrichts nach Stundenplan am Distanzlernen teil. Sollte dies nicht möglich sein, können Schüler*innen/Azubi einen Antrag auf Präsenzunterricht stellen. (Download)
3. Klassenarbeiten, Klausuren etc. werden vom 16.-18.12. nicht mehr geschrieben - es sei denn dies ist für den Abschluss des Bildungsganges unaufschiebbar.
4. Alle Schüler*innen/AzuBi werden über edupage informiert. Die Azubi sollen dann entsprechend ihre Betriebe in Kenntnis setzen.

Matthias Bank,

Stv. Schulleiter


30.10.2020 Maskenpflicht im Unterricht - update

Der Hessische Kultusminister Prof. Dr. Lorz hat den Schulleitungen mitgeteilt, dass - abweichend von der Festlegung des Landkreises - ab Montag 02.11.2020 generell Maskenpflicht im Unterricht besteht -  unabhängig von der Einhaltung der Abstandsregel. Die verschärfte Anweisung des Landes Hessen hat Vorrang vor der Regelung des Landkreises.

 

Matthias Bank,

Stv. Schulleiter


28.10.2020 Maskenpflicht im Unterricht

Um der dynamischen Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken, hat der Landkreis Waldeck-Frankenberg heute mit Gültigkeit ab Fr. 30.10. bis (zunächst) Mo. 9.11.2020 per rechtsgültiger Allgemeinverfügung festgelegt, dass

1. in allen Schulen ab Jahrgangstufe 5 nunmehr Maskenpflicht im Präsenzunterricht besteht, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht ständig eingehalten werden kann.  (Grundsätzlich bleibt die Empfehlung bestehen, auch bei Einhaltung der 1,5 m Abstand, die MNB im Unterricht zu tragen.)

2. praktischer Sportunterricht in geschlossenen Räumen oder Hallen nicht mehr erfolgen darf. Sport im Freien ist bei Einhaltung des Mindestabstandes weiterhin erlaubt.

Den genauen Wortlaut der heutigen Allgemeinverfügung finden Sie unter folgendem Link.

Diese Maßnahmen dienen dem Ziel, die derzeitige zweite Welle zu brechen und einen generellen Lockdown für Schulen zu vermeiden.

 

Matthias Bank,

Stv. Schulleiter

 

 

Hygieneplan der Hans-Viessmann-Schule


Auf der Basis des Hygieneplanes 6.0 des Landes Hessen vom 28.09.2020 gilt der für die Hans-Viessmann-Schule konkretisierte Hygieneplan, den Sie hier aufrufen können.
Neben den bekannten allgemeinen Grundsätzen, wie insbesondere

 

  • keine Begrüßungsrituale mit Körperkontakt
  • wo immer möglich, Einhaltung eines Mindestabstandes zu anderen Personen von 1,5 m
  • regelmäßige Handhygiene
  • Einhaltung der "Nießetikette"

gilt bis auf Weiteres eine Maskenpflicht auf dem Schulgelände - außer während des Unterrichtes. Auch für diese Zeit wird allerdings empfohlen eine Mund-Nase-Bedeckung anzulegen.

Montag, 26.10.2020 M. Bank, Stv Schulleiter

HVS-Hygieneplan aktualisiert am 8.9.2020


 

Aktuelles

Bachelorstudium mit Fachhochschulreife!

Die Hans-Viessmann-Schule

 ist zertifiziert nach AZAV